Wieviel Badezusatz verwenden?

4. Januar 2016 at 21:47

Kneipp Badezusatz Rausch der Sinne

Kann man zu viel Badezusatz verwenden? Meiner Meinung nach nein. Ab einer gewissen Menge wird es allerdings etwas unwirtschaftlich und teuer. Wieviel Badezusatz sollte man verwenden?

Wieviel Badezusatz verwenden?

Um diese gar philosophischen Frage nachzugehen sollte man ersteinmal unterscheiden, welche Art von Badezusatz ihr verwendet. Badeöl, Badesalz, ein Schaumbad oder ein Cremebad; denn hier gibt es Unterschiede.

Wieviel Badeöl verwenden?

Bei Badeöl sollte man in der Tat nicht übertreiben. Wir das Wasser zu ölig, hab Ihr nach dem Baden nicht nur eine unglaublich ölige Haut, die Ihr dann wiederrum im Handtuch oder Bademantel habt, sondern auch jede Menge Rückstände in der Wanne mit genau dem Schmutz, den Ihr vorher an der Haut haften hattet gepaart mit kleinen Härchen .. etc.

Wieviel Badesalz verwenden?

Badesalz duft zwar wunderbar, wenn es aus der Packung kommt, hat aber im Prinzip nur einen sehr geringen Anteil an Duftstoffen und Tensiden und Ölen. Wenn Ihr eine große Wanne habt, dann könnt Ihr auch gleich zwei Packungen verwenden. In der Regel sind billige Badesalze für eine Wanne kaum zu gebrauchen. Hersteller wie Tetesept hingegen mischen ordentliche Zutaten zusammen, die für ein Vollbad reichen.

Wieviel Shaumbad verwenden?

Eine Kappe voll? Zwei Kappen voll? Hier kann man ruhig einen ordentlichen Schuss nehmen. Wenn man beim Wasser einlassen bereits das Schaumbad beimischt, kommt es zu einer wesentlich stärkeren Schaumbildung. Billige Schaumbäder sind oft mit Wasser gestreckt. Je flüssiger das Schaumbad, desto mehr Wasser ist drinnen, desto mehr müsst Ihr in die Wanne kippen. Bei einem Kneipp Schaumbad reicht tatsächlich eine Kappe. Bei Balea Produkten kann es auch mal etwas mehr sein. Im Notfall tut es hier auch ein Duschgel als Badezusatz. Davon einfach etwas mehr nehmen.

Wieviel Cremebad verwenden?

Cremebäder sind oft eine Mischung aus Schaumbädern und Cremebädern auf Milchbasis. Hier kann man ruhig ordentlich was in die Wanne befördern. Das sich das Wasser durch ein Cremebad färbt ist der Effekt meist schon bei geringer Dosierung akzeptapel. Zuviel Cremebad verfettet allerdings das Wasser. Ein bis zwei Kappen sollten reichen.

 

Nun könnte man auch matematisch berechnen, wann die optimale Dichte und Sättigung von Badezusatz un gefühltem Erlebnis beim Baden erreicht ist. Aber sind wir doch einmal ehrlich. Sitzt man erst einmal in der Wanne merkt man ohnehin nur noch wenig vom Duft. Schaum und Farbe sind entscheidend. Und der verführerische Duft der durch die Wohnung während und nach einem Bad zieht …